Chronik

1780

Erste Schule in Aichhalden

  Chronik - Altes Schulhaus.jpg

1818

Arbeitsschule für schulentlassene Mädchen. Sie lernten:

Spinnen von Flachs zu Garn und Wolle sowie das Nähen,

Stricken und Stroh flechten.

1828/29

21 Buben und 131 Mädchen nahmen am Unterricht teil.

1909

Erwerbung eines Grundstücks für den Neubau eines

mehrstöckigen Schulgebäudes zum Preis von 9700 Mark.

1912

Vollendung des Schulgebäudes. Die Baukosten betrugen

54300 Mark. Für Schulbänke, Lehrmittel und andere

Schulraumausstattungen kamen weitere 3350 Mark in

Rechnung.

1945

Am 12.11.1945 wurden die unteren vier Schulklassen mit

zwei Hilfskräften als Lehrer wiedereröffnet

1966

1966 6.09.1Einweihung des Schulerweiterungsbaus

1967

Zusammenlegung der Katholischen Volksschule

Aichhalden und der Evangelischen Volksschule Rötenberg

zur gemeinsamen Hauptschule Aichhalden - Rötenberg.

1981

Am 24.11.1981 wurde das neue Fachklassengebäude

der Grund- und Hauptschule Aichhalden eingeweiht.