Informationen für Eltern von Schulanfänger

Hier finden Sie wichtige Informationen für den Schulanfang. Die Seite befindet sich noch im Aufbau.

 

Lernvoraussetzungen von Schulanfängern

 

Grobmotorik

  • Gleichgewicht halten (balancieren, stehen auf einem Bein)
  • Werfen und fangen eines Balls
  • Hüpfen ein- und zweibeinig
  • Im Rhythmus gehen
  • Körperschema

 

Fördermöglichkeiten:

Ballspiele, auf Spielplatz klettern, balancieren, Springseil, Gummitwist, Hüpfspiele

 

Feinmotorik

  • Stifthaltung (Pinzettengriff)
  • Umgang mit Schere und Kleber
  • Vorgegebene Formen ausmalen, Einhalten der Umrisslinien
  • Falttechnik
  • Auge-Hand-Koordination (z.B. Linie nachzeichnen, Formen abmalen)

 

Fördermöglichkeiten:

Perlen auffädeln, einfach Faltarbeiten (Papierflieger, Schiff), Stickbilder, Stecknadeln aufheben

 

Akustische Wahrnehmung

  • Rhythmus erkennen und wiedergeben
  • Silbieren
  • Anlaute Bildern und Gegenständen zuordnen
  • Buchstaben ihren Lauten nach benennen

(z.B. Sprechweise b, statt be / besonderes k statt ce)

 

Fördermöglichkeiten:

Kinderlieder singen, dazu klatschen, Wörter in Silben hüpfen, gehen, klatschen

(z.B. E – le- fant, To – ma – ten – sa – lat)

 

Sprachfähigkeit

  • Laute deutlich sprechen können
  • Flüssiges Sprechtempo
  • Gegenstände / Dinge benennen
  • Freies und gelenktes Erzählen
  • Eine Geschichte in logischer Reihenfolge nacherzählen
  • Hochsprache sprechen und verstehen (z.B. Worscht = Wurst, Wom = Wurm, Tom = Turm, Worfel = Würfel)
  • Angemessener Grundwortschatz kennen (Tiere, Pflanzen, Farben, Obst, Gemüse, Alltagsgegenstände, Fahrzeuge…)

 

Fördermöglichkeiten:

Fingerspiele, kurze Reime, Zungenbrecher, gemeinsam Bilderbücher anschauen und darüber sprechen, Gegenstände benennen und Aussehen beschreiben, lustige Geschichten erfinden, regelmäßiges Vorlesen

 

Zahlen

  • Zählen bis 10
  • Mengen erfassen und vergleichen (weniger, mehr)
  • Würfelbilder erkennen

Formen

  • geometrische Grundformen erkennen (Dreieck, Viereck, Kreis)
  • Figur-Grund-Wahrnehmung: Figuren differenziert erkennen
  • Zusammenlegen einfacher Bilder (z.B. Puzzle, Tangram)
  • Abzeichnen / Nachlegen einer Figur nach Form und Lage

Muster und Reihen

  • Legen, fortsetzen
  • Fehler erkennen
  • Eigene Muster erfinden

Raum-Lage-Wahrnehmung

  • Wahrnehmung des eigenen Körpers im Raum (z.B. Stelle dich hinter den Tisch)
  • vorne, hinten, oben, unten

 

Fördermöglichkeiten:

Brettspiele mit Würfel, Einkaufen gehen und kleine Beträge selbst bezahlen lassen, Kartenspiele, Puzzle, Tangram

 

Gedächtnis und Merkfähigkeit

  • Behalten von Liedern, Reimen und Gedichten
  • Nachsprechen eines zweizeiligen Verses
  • Speichern kleiner Arbeitsaufträge und Anweisungen

 

Fördermöglichkeiten:

Memory spielen, Reime, Zungenbrecher auswendig lernen, kleine Arbeitsaufträge geben (z.B. Bring mir bitte meine Brille. Sie liegt unter der Zeitung in der Küche.)

 

Soziale Fähigkeiten

  • Vereinbarte Regeln einhalten
  • Probleme ohne Gewalt lösen
  • Höflichkeitsformen
  • Gemeinschaftssinn entwickeln
  • Hilfsbereitschaft

 

Fördermöglichkeiten:

Regeln innerhalb des Familienlebens einhalten (z.B. einander zuhören, ausreden lassen, sich beim Spiel an die Regeln halten), gemeinsam aktiv Zeit verbringen, Höflichkeitsformen antrainieren (z.B. sich grüßen, Tür aufhalten, bitte – danke sagen)

 

Motivationale Fähigkeiten

  • Konzentrationsfähigkeit
  • Sorgfältiges Arbeiten
  • Selbstständigkeit
  • Eine angefangene Arbeit zu Ende bringen
  • Zielstrebiges Vorgehen
  • Durchhaltevermögen und Ausdauer (sich mind. 10 Minuten mit einer Sache beschäftigen können)

 

Fördermöglichkeiten:

kleine Arbeiten übernehmen (Tisch decken, Blumen gießen, Zimmer aufräumen), Spiele zu Ende spielen, kleine Botengänge übernehmen lassen

 

Psychischer Zustand und Individualverhalten

  • Angemessenes Selbstwertgefühl / Selbstbewusstsein
  • Ertragen von (kleinen) Misserfolgen
  • Psychische Stabilität
  • Keine Trennungsängste

 

Fördermöglichkeiten:

den Schulweg einüben, Freunde besuchen, ohne dabei zu bleiben („alleine“ lassen), beim Spiel auch mal verlieren lassen, unter Aufsicht mit dem Messer umgehen dürfen

 

Lebenspraktische Fertigkeiten

  • Schuhe binden
  • Reißverschluss / Knöpfe schließen / öffnen
  • Aufräumen (z.B. Jacke an den Haken hängen)
  • Ordnung halten

 

Fördermöglichkeiten:

bewusst Schuhe zum Schnüren kaufen und das Binden einüben